"Die Insel" e.V.
"Die Insel" e.V.

Ende einer Maßnahme für Langzeitarbeitslose

Seit August 2014 begleitet der „Die Insel“ e.V. die Maßnahme „Arbeitsförderung mit gesundheitsbezogener Ausrichtung“ im Auftrag des Jobcenters in Gadebusch. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme zur Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen. Ziel der Maßnahme war es, die Arbeitsfähigkeit der Langzeitarbeitslosen wieder herzustellen und deren Selbstbewusstsein im Umgang mit den alltäglichenHerausforderungen zu stärken. 

Durch die psychosoziale Betreuung gelang es der Leiterin Frau Suanne Plath und ihrer Mitarbeiterin Frau Sandra Nikolai äußerst erfolgreich in Zusammenarbeit einer Psychotherapeutin den bisher insgesamt 33 Teilnehmern eine regelmäßige Tagesstruktur zu vermitteln und der Aufbau sozialer Kontakte zu fördern. „Unsere Klientinnen und Klienten sind uns sehr ans Herz gewachsen,“ berichtet Frau Plath. „Es war toll zu sehen, wie sie sich mit unserer Hilfe entwickelten. Viele sagten uns, dass sie durch unsere Maßnahme sich wieder in die Gesellschaft trauten.“

In verschiedenen Projekten, z.B. bei der Gestaltung ihres Arbeitsplatzes, dem Anfertigen von Gegenständen für den Mädchentreff in Gadebusch, bei Besuchen von zu Vorträgen zur gesunden Ernährung, für Körper- und Seelenhygiene, bei der Gestaltung und kreativen Tätigkeiten in Zusammenarbeit mit der Gemeinde wurden die Teilnehmer angeleitet und motiviert ihr soziales Umfeld kennenzulernen und sich den Aufgaben der täglichen Arbeit zu stellen.

Die Maßnahme läuft am 31.03.2017 vertragsgemäß aus. Um 15:00 Uhr erhält der Vermieter im Gadebuscher Kremel die Schlüssel der angemieteten Räume zurück. Eine Fortführung der Maßnahme scheiterte vor allem daran, dass keine zumindest mittelfristige Finanzierung durch das Jobcenter gewährleistet werden konnte.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Insel e.V.